2 Dollar Egg



Sie begannen so um 1992: Erik Besier und Gordon Heinicke aka 2 Dollar Egg. Das Studio der beiden befindet sich in Offenbach, in der historischen Produktionsstätte (Logic, Eye-Q und Harthouse), wo damals die Weichen für heute gestellt wurden. 1998 veröffentlichten sie ihre erste 12" auf dem Label 440Hz. Danach folgten einige Remixaufträge für diverse Künstler auf demselben Label. 1999 wechselten 2 Dollar Egg zu dem Label i220, einem Sublabel von Zenith, wo sie ihr Debut mit "Time Square" feierten sowie zwei Mini-Alben namens "Towa@.com" und "4 Rooms" herausbrachten. Wegen des unverwechselbaren Sound-Designs der beiden und ihrer außergewöhnlichen Art, die Stücke zu arrangieren, wurden sogar einige der Tracks für Richie Hawtins "Closer to the Edit" Album lizenziert. Es folgten bald diverse Veröffentlichungen auf anderen Labels wie z.B. Klang-Elektronik, Sender-Records und Frank Lorbers Label Nummer-schallplatten. Seit Februar 2000 sind 2 Dollar Egg in Clubs und bei Festivals live auf der Bühne zu bewundern. 
« zurück

2 Dollar Egg Acid Alex Smoke Ame Anja Schneíder Argy
weiter